Leistungen

Sonderleistungen

Sonderleistungen

Sonderleistungen

Beratung zu LASIK (Augenlaserbehandlung)

Sie möchten keine Brille mehr, auch Kontaktlinsen sind Ihnen lästig, und Sie überlegen sich, Ihre Augen mit dem Laser behandeln zu lassen? Sie haben aber Angst vor den potentiellen Gefahren und fragen sich, was denn ist, wenn es schiefgeht?

In unserer Praxis steht Ihre individuelle Lebenssituation im Vordergrund, wir beraten Sie umfassend und zählen Ihnen auch die Alternativen auf!

LASIK steht für Laser In Situ Keratomileusis und ist die derzeit am meisten gebräuchliche Augenlaser-Methode zur Korrektur von Fehlsichtigkeit und gilt als sehr schnell, sicher und komfortabel. Dabei wird die Hornhaut des Auges mit einem Laser in so weit abgetragen und neu geformt, dass sich die Sehschärfe sofort und dauerhaft verbessert. Eine Behandlung mit LASIK empfiehlt sich besonders bei Kurzsichtigkeit (Myopie) bis -8 Dioptrien, bei Weitsichtigkeit (Hyperopie) bis +3 Dioptrien und bei Stabsichtigkeit (Astigmatismus) bis +5 Dioptrien.

Die Anwendung dauert pro Auge nicht länger als 10 Minuten, erfolgt im schmerzunempfindlichen Innenteil und nicht auf der Oberfläche der Hornhaut. Eventuelle Nebenwirkungen wie ein Fremdkörpergefühl oder Blendungserscheinungen klingen meist von selbst in den ersten vier bis sechs Wochen wieder ab. Bleibende Schäden treten nur zu unter einem Prozent auf.

 

Nachsorge nach einer Augenlaserbehandlung

Die Nachsorge nach einer Augenlaserbehandlung beginnt bereits unmittelbar nach dem Eingriff. Es empfiehlt sich, die Augen nach dem Lasern circa fünf Stunden geschlossen zu halten, um sie zu schützen. Zur Unterstützung der Wundheilung geben wir Ihnen Augentropfen. Des weiteren sollten Sie im Anschluss an eine LASIK-Behandlung einen Tag später, dann nach einer Woche, nach einem Monat, dann nach drei Monaten und schließlich nach einem Jahr zur Kontrolle in unsere Praxis kommen.

 

Beratung zur Lidstraffung

Bei einer Lidstraffung wird überschüssige Haut entfernt, die meist am Oberlid vorhanden ist. Manchmal tritt auch im Unterlid eine starke Faltenbildung auf, was zu einem geschwollenen Unterlid führen kann.

Mit einer Vorzeichnung veranschaulichen wir, wie der Hautüberschuss aussieht und erläutern, was für ein Problem vorliegt und was medizinisch machbar ist. Ob es sich im Lid um eine Hautvermehrung handelt oder um eine Senkung, ob eine Erhöhung der Augenbrauen oder ein Lifting zu empfehlen ist.

 

Operationen – kleine chirurgische Eingriffe im Lidbereich

Das Aussehen eines Menschen wird ganz wesentlich durch seine Augenregion geprägt. Wir sind demjenigen gegenüber meist positiv gestimmt, der uns mit großen Augen anschaut. Hingegen vermittelt ein  Gesicht mit faltigen Lidern Müdigkeit, Alterung und Traurigkeit.

Auch Gerstenkörner, Warzen oder hängende Lider stören den Gesamteindruck und können darüber hinaus das Sehen beeinträchtigen.

Ein herabhängendes Lid kann die Pupille teilweise oder sogar ganz verdecken. Die Wimpern reiben auf der Hornhaut des Auges, wenn das untere Augenlid nach innen gedreht ist. Es kommt zu einem Überlaufen der Tränenflüssigkeit, wenn es nach außen gedreht ist. Beide Fehlstellungen können in unserer Praxis operativ behoben werden.

Die Haut der Lider enthält lockeres Bindegewebe und verliert daher über die Jahre ihre Elastizität. Schlupflider sowie Faltenbildung können die Folge sein. Hier können wir mit der Blepharoplastik-OP zur Augenlidkorrektur Abhilfe schaffen. Dabei werden überschüssiges Fett und Falten bildende Haut entfernt und die Haut dadurch gestrafft.