Leistungen

Makuladegeneration

Makuladegeneration

Die Makuladegeneration

Die Makula, auch “gelber Fleck” genannt, stellt ein kleines Areal genau in der Mitte auf der Netzhaut dar. Dieser nur wenige Quadratmillimeter große Fleck ist für wesentliche Sehleistungen wie Lesen, Erkennen von Gesichtern und das Unterscheiden von Farben verantwortlich. Die ganze übrige Netzhaut nimmt hauptsächlich nur Umrisse und Hell-Dunkel-Kontraste wahr.

In der Makula herrscht ein hoher Stoffwechsel, dessen Abbauproduke von der darunter liegenden Gewebeschicht entsorgt werden. Mit fortschreitendem Alter, in der Regel ab dem 60. Lebensjahr,  kann es dabei zu Störungen kommen, die zu Ablagerungen unter der Netzhaut und damit zu Funktionsbeeinträchtigungen führen. Dieser Prozess wird Makuladegeneration genannt, mit der Folge, dass man in der Mitte des Gesichtsfeldes verschwommen, verzerrt oder einen dicken Fleck sieht. Da nur die Netzhautmitte betroffen ist, bleibt das äußere Gesichtsfeld erhalten. Dies bedeutet, dass man vielleicht eine Uhr sehen kann, aber die Uhrzeit nicht erkennen kann.

Bei der Makuladegeneration wird zwischen zwei Formen unterschieden: Die trockene und die feuchte Makuladegeneration. Bei der trockenen kommt es wie oben beschrieben zu Ablagerungen in der Netzhaut, während bei der feuchten Makuladegeneration Flüssigkeit in die Netzhaut eindringt.

In unserer Praxis können wir Veränderungen in der Netzhautmitte schon vorher feststellen, bevor Einschränkungen im Sehen überhaupt bemerkt werden. Dazu wird der Augenhintergrund mit einem speziellen Mikroskop gespiegelt und das Sehen mit Sehzeichen auf einer speziellen Sehtafel überprüft. Mit der Fluoreszenzangiographie schließlich werden nach Injektion eines Farbstoffes abnormale Gefäße im Augenhintergrund fotografisch dargestellt.

In der Therapie der Makuladegeneration hat sich neben der Medikation die Photodynamische Therapie am besten bewährt. Ein injizierter Farbstoff reichert die krankhaften Gefäße in der Netzhaut an und macht sie für Laserlicht empfindlich. So können mit einer Laserbehandlung gezielt betroffene Gefäße zerstört werden, ohne das dabei gesundes Gewebe in Mitleidenschaft gezogen wird.